Amnesty International Gruppe Schwelm (1524)

Impressum | Login

Gruppe Schwelm (1524)

StartseiteUnterstützen Sie: Filep Karma ist frei

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

Jetzt auch als Taschenbuch

Lesebuch Menschenrechte in der Edition Roesner

Das Lesebuch "Wer die Wahrheit spricht..., muss immer ein gesatteltes Pferd bereithalten" mit den besten Beiträgen aus dem Armin T. Wegner Literaturwettbewerb 2008 ist im Oktober 2010 in der Edition Roesner neu erschienen.

Es finden Buchpräsentationen in Deutschland und Österreich statt. Die erste Buchpräsentation fand am 27. Oktober 2010 in Wuppertal statt. Der nächste Termin:


Lesung: „Wer die Wahrheit spricht..., muss immer ein gesatteltes Pferd bereithalten“ 26 Geschichten junger AutorInnen zu den Menschenrechten

- Lesebuch Neuerscheinung - Nachwort von Günter Wallraff Hrsg.: Ulrich Klan und Tobias Kiwitt Edition Roesner, Wien, Herbst 2010


Bestellungen an: info [at] amnesty-schwelm.de Hier geht es zum Verlag: www.edition-roesner.at

Weiterlesen...

Nach über einem Jahrzehnt Haft endlich in Freiheit!

Filep Karma ist frei. Der ehemalige Beamte Filep Karma war zu einer fünfzehnjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden, weil er an einer friedlichen Zeremonie in Abepura in der indonesischen Provinz Papua im Dezember 2004 teilgenommen hatte. Deswegen erhielt er im Mai 2005 wegen Landesverrats und staatsfeindlichen Verhaltens eine Haftstrafe von 15 Jahren. Mit ihm wurde Yusak Pakage aus dem gleichen Grunde zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Auf öffentlichen weltweiten Druck von Amnesty wurde Yusak Pakage am 6. Juli 2010 nach Absitzen seiner hälftigen Haftzeit entlassen, nach dem er kurz zuvor von dem indonesischen Staatspräsidenten Yudhoyono endlich begnadigt worden war. Pakage ist damit offenbar der erste gewaltlose politische Gefangene in Papua, der leider "nur" begnadigt und nicht regulär freigesprochen wurde.

Seit dem 19. November 2015 kann nunmehr endlich auch Filep Karma die Freiheit genießen. Über 10.000 Unterschriften haben wir für seine Freilassung in den letzten Jahren gesammelt und an den indonesischen Staatspräsidenten nach Jakarta geschickt. Wir danken allen, die dazu mit beigetragen haben, dass Filep Karma jetzt endlich vorzeitig seine Freiheit wieder genießen darf.

Auch weiterhin engagiert sich Amnesty International und die Schwelmer Amnesty-Gruppe für die Menschenrechte in Papua.

Weiterlesen...